Das Wunder des Moments

Wann bist Du wirklich im JETZT? Im gegenwärtigen Moment?

Kennst Du den Moment morgens, nach dem Aufwachen, wenn Du aus einem zeit- und raumlosen Bewusstsein, in das Bewusstsein der Materie kommst?

Ein spannender Moment. Mit dem erwachen am Morgen, identifizierst du dich mit deinem Körper, deinem Namen, deinem Job, deinen Sorgen, deinen Freuden

uvm.

Manchmal stürzt du dich gleich in die Routine, manchmal wälzt du dich noch zwischen beiden Welten...

Jeder Tag ist neu. Jeder Tag ist eine Möglichkeit. Jeder Tag unbeschrieben.

Wieso dann die Wiederholung?

Die Wiederholung findet automatisch statt. Ist antrainiert, anerzogen, konditioniert.

Das Wunder des Augenblicks, könnte morgens schon beginnen, in dem du dich fragst: "wie möchte ich mich heute fühlen? Wie möchte ich mich denn erleben?"

Sobald Du aus dem Bett steigst, erinnert sich dein gesamter Körper an alles konditionierte, erlernte. Er geht ins Bad. Danach vielleicht in die Küche... etc.

Bist du bewusst im Bad, unter der Dusche? Bist du bewusst in der Küche? Bereitest das Frühstück vor?

Meist sind wir ein bisschen bewusst, meist einfach auch routinemäßig unterwegs.

Sei heute bei Routine, die dir nicht gefällt, bewusst da! Schau hin. was Du gerade machst! Spür hin, was du gerade spürst.

Halte Inne und schau nochmals hin!

Welche Gewohnheit, welche Schwingung, welche gewohnte Emotion, lässt dich genau hier feststecken?

Atme - beobachte dich und erkenne die ungewollte Gewohnheit. Den ungewollten inneren Dialog. Die ungewollte Gefühls-Schwingung. Und frage dich. wie wäre es besser? Was wären meine besseren Gedanken, wie wären meine besseren Gefühle? Wie wäre der bessere innere Dialog?

Hierbei wünsche ich dir viel Freude im Entdecken, im Erfahren.

Das Leben ist ein Wunder - schau hin!

Danke meinem Sohn für das Foto, welches nur im präsenten, gegenwärtigen Moment entstehen kann!

Aktuelle Einträge
Archiv