June 12, 2020

May 1, 2020

Please reload

Aktuelle Einträge

Frei von Stress hin zur Herzkohärenz

April 28, 2020

Das Niederstrecken - Makarasana - Ablegen von Sorgen, Loslassen von zermürbenden Gedanken.

Frei von Stress hin zur Herzkohärenz

 

Wenn wir im Stress leben, ist unser Herz inkohärent (durcheinander, chaotisch) dementsprechende Gedanken.

 

Wann ist Mensch im negativen Stress? Aus meiner Sicht, wenn er sich im Mangeldenken, im Flucht- Kampf- Überlebensmodus befindet. 

 

In diesem Modus, sagt ein Teil in uns: Gib Gas und lauf weg! Ein anderer Teil sagt: Bremse, halte durch.Es fühlt sich an, wie zwei Antriebskräfte die gegeneinander arbeiten anstatt kohärent (zusammen).

In diesem Zustand hört der Mensch auf, seine kreativen Gedanken fließen zu lassen. Wir verlieren Vertrauen, und glauben nicht mehr an uns. Die Vorstellungskraft an Freude bringendes wird gedämmt, unterbunden.

 

Das Getrennt-Sein von etwas löst Mangel aus, eine Form von Stress.

Stresshormone fließen durch den Körper. Der Überlebensmodus braucht enorm viel Lebensenergie.

 

Das Herzzentrum (Brustkorbmitte) ist das Zentrum des Eins-Seins. Das Zentrum des Ganz-Seins. Hier ist absolute Fülle. Hier ist kein Mangel. Wenn das Herzzentrum entspannt ist, fließt von hier die Energie ins Gehirn. Der Mensch wechselt vom Überlebensmodus in den Schöpfer-Modus. Das Erleben vom Leben. Die kreativen Möglichkeiten des ganzen Lebens entfalten sich stets.

Hier ist keine Schuldzuweisung. Hier ist Eigenverantwortung.

 

Wenn dass Herz kohärent schlägt, ist die Ausstrahlung zum Nichtphysischen ganz natürlich in Verbindung. Vom Herz zum Hirn laufen die Vernetzungen verbunden. Der Mensch hat einen klareren Fokus. Verliert sich nicht im Außen. Beobachtet und entscheidet.

 

Bei der heutigen körperlichen Übung, kannst du ganz bewusst die Vorderseite deines Körpers am Boden ablegen, alles was dich belastet für einen Moment loslassen und nur den Atem im Körper spüren, die Berührung des Bodens. Vielleicht kannst du sogar, körperliche Muskelanspannung für einen Moment abgeben und so den Atem tiefer, bis in den Bauchraum fließen lassen. 

Sobald du vertrauen zu deinem Atemfluss hast, fokussiere dich auf dein Herzzentrum (Brustkorbmitte) lass einfach den Atem ein- ausfließen. Halte ihn für einen Moment an und lasse in der Ausatmung noch mehr los. Führe dies so lange durch, bis du spürst dass du einen sanften Druck, Widerstand durch schmolzen hast. 

 

Was passiert auf körperlicher Ebene: Der Vagus-Nerv (auf der Vorderseite des Körpers) entspannt sich. Wir wechseln vom Sympathischen Nervensystem (Kampf-Flucht Modus) zum Parasympathischen Nervensystem (Regeneration, Stoffwechsel, Verdauungssäfte uvm). Der Körper fühlt sich sicher und kommt wieder in Balance. 

Was passiert im Gehirn. Die Gehirnwellen, wechseln in Alpha, der Neocortex entspannt sich und der natürliche, liquide Flüssigkeitshaushalt fließt wie eine Welle durch den Körper. 

Was passiert Emotional, Seelisch: Sobald der Körper entspannt ist, das Gehirn frei ist, kann sich die seelische, emotionale, natürliche Freude, Wertschätzung, Dankbarkeit, Fürsorge, Liebe zum Leben, Lebensfreude, Gaben- Talent- Ausdruck "zeigen". Erlaubt Euch, in eine oder alle, dieser höheren Schwingungsebenen hinein zu entspannen. Bleibt im Herzraum, atmet und lasst geschehen, was geschieht. Fühlt! Fühlt! Fühlt! 

 

Alltag: Sobald wir im entspannten Zustand, Gefühle kennen, ist es einfacher im Alltag in diesen Gefühlen zu bleiben - OHNE dass das Außen etwas liefern muss. Wir bleiben einfach in der Fülle!

Wir erlauben uns im Herzen zu bleiben - in der Verbundenheit zu bleiben. Und jedes Getrenntsein von sich selbst, fühlt sich dann "anstrengend", dumpf, gestresst an.... und kehren wieder in die Fülle des Herzens zurück.

"Wo ist die Freude?" In uns ist die Freude! Gefühlte Freude zieht ein freudvolles Leben nach sich.... (Manifestation in Eigenverantwortung)

 

Vielleicht habe ich Euch mit diesen Zeilen inspiriert immer mal wieder in die Stille zu kommen. Das Leben ist zu schön, um es aus dem Mangel, dem Schmerz, Leid oder Angstzustand zu erfahren.

 

In meinen Schweigeurlauben, baden wir uns einige Tage in dieser Herzenergie.

Der Alltag und der Schweigeurlaub schenken freudvolle Kontraste. Zusammen erleben wir Verbundenheit. 

 

 

Share on Facebook
Please reload

Please reload

Archiv