Yoga-Nasenreinigung - Nasenatmung


Nasenspülungen (können täglich durchgeführt werden)

Nasenatmung – Reinigungssystem

Jala Neti Nasenreinigung mit Wasser

Neti kann bis zu 1x täglich ausgeführt werden. Besonders sinnvoll ist diese Technik in Verbindung mit anderen Reinigungs- und Atemtechniken (z.B. Kabalabhati) im Yoga. Am besten ist es die Nasenreinigung morgens vor dem Yoga durchzuführen. Es entfernt Schleim und Schmutz aus den Nasenwegen und beugt Erkrankungen im Atemtrakt vor. Zudem hält es Ohren, Augen und Hals gesund.

Neti hat auch einen beruhigenden und kühlenden Effekt auf das Gehirn. Es mildert Ängste, Ärger, Depressionen und Schläfrigkeit. Zudem ist es besonders für Allergiker geeignet.

Gegenanzeigen:

Bei chronischem Nasenbluten; einer hohen Neigung zu Ohrinfektionen; während Erkältungen und Nasennebenhöhlenentzündungen, bei denen die Nase völlig verstopft ist.

Vorbereitung: Fülle ein spezielles Gefäß (z.B. ein Neti-Kännchen), mit Salzwasser. Wichtig dabei ist, Salz mit hohem Reinheitsgehalt zu verwenden (graues Meersalz). Faustregel zum Mengenverhältnis ist ¼ TL auf 1/8 L körpertemperaturwarmen Wasser. So entspricht der Salzgehalt in etwa dem osmotischen Druck unserer Körperflüssigkeiten. Tritt beim Spülen ein Brennen auf, so wurde zu viel Salz verwendet.

Das waschen der Nasenwege:

Fülle das Nasenkännchen mit dem vorbereiteten Wasser. Stehe fest mit beiden Beinen auf dem Boden. Beuge dich etwas nach vorne über ein Waschbecken und neige den Kopf seitlich und etwas nach hinten. Atme durch den Mund. Führe die Tülle in das höher gelegene Nasenloch und lass das Wasser beim untern abließen. Richte deinen Körper so aus, dass das Wasser gut fließen kann. Bringe anschließend den Kopf in die Mitte und lass das Wasser aus der Nase laufen. Das gleiche beim anderen Nasenloch wiederholen.

Vorhandener Schleim wird durch sanftes Ausschnaufen entfernt.

Das Trocknen der Nasenwege: Stehe halb gebeugt. Ein Nasenloch mit dem Daumen verschließen. Beim anderen Nasenloch (ähnlich wie Kapalabhati) schnell hintereinander 5-10x ein- und ausatmen. Nasenloch wechseln.

Wiederhole dies, mit in der Taille gebeugtem Oberkörper. Drehe den Kopf zur Seite beim schnellen Atmen. So kann das Wasser aus deinen Nebenhöhlen heraustropfen.

Beuge dich schnell aus der Taille heraus so weit nach vorne, so dass der Oberkörper horizontal ist. Wiederhole den gleichen Ablauf mit dem anderen Nasenloch.

Bitte in Selbstverantwortung die Reinigung ausprobieren. Bei Fragen, erkundige dich bei deinem Yoga-Lehrer.

Aktuelle Einträge
Archiv