Leberstärkung

Maroni-Honig

500 g Bienenhonig langsam, im Wasserbad, erwärmen, falls sich Schaum bildet, diesen bitte abschöpfen.NICHT kochen um die wertvollen Inhaltsstoffe zu erhalten.

150 g bis 200 g Maronimehl (Edelkastanienmehl) in den Honig einrühren.

Eventuell in kleine Gläser umfüllen, auskühlen lassen und genießen.

Laut Hildegard von Bingen stärkt der Maronihonig die Leber. Bei Bedarf über einen längeren Zeitraum morgens 1 Kaffeelöffel Honig zu sich nehmen.

Aktuelle Einträge
Archiv