Blutreinigung

Unter physiologischen (biologischen) Umständen dient hauptsächlich die paarig angelegte Niere dem Herausfiltern und Entsorgen von Abfall- und Stoffwechselprodukten sowie von Giftstoffen aus dem Blut, welche dann mit dem Urin ausgeschieden werden können. Zu einem gewissen Prozentsatz unterstützt dabei auch der kleine Kreislauf (Lungenkreislauf), wobei einige Abbauprodukte über die Atmung den Körper verlassen.

Allerdings können wir auch die Nieren unterstützen in dem wir

O Blutreinigungstee trinken

O Aderlass

O Blutspende

O Blutegel

nutzen um das Blut zu „reinigen“, „verdünnen“ mit Sauerstoff anreichern

Blutreinigungstee sollte als Kur (1-2 Wochen, 2-3 Tassen täglich) nicht als täglicher Genuss getrunken werden, da ansonsten die Nieren zu sehr geschwächt werden:

Bockshornsamen, Griesrautenkraut, Schlehdorn oder Süssholzwurzel sind bekannte Sorten zum Anregen der Darmsäfte und zugleich werden Blut-Entschlackungsenzyme gebildet.

Aderlass im Mondzyklus ist eine wundervolle beruhigende Methode „altes Blut“ loszulassen: http://www.hildegardpraxis.it/ernst.htm Dr. Christiane Ernst-Paregger

Blutspende – eine der einfachsten Methoden, dem Körper die Möglichkeit zu geben, neues Blut zu produzieren.

Blutegeltherapie: http://www.hirumed.ch/index.htm

Frau Dr. D. Kähler Schweizer aus Will (CH) ist eine, hervorragende Blutegelspezialistin. Auf Ihrer Webseite ist alles perfekt erklärt

Aktuelle Einträge
Archiv